27.11.2022

Auswärtssieg

Magdeburger SV Börde - HC Niesky 1920 1:6 (1:2)

  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-01
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-02
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-03
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-04

  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-05
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-06
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-07
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-08

  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-09
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-10
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-11
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-12

  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-13
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-14
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-15
  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-16

  • 2023-Damen-2023-11-27-Magdeburg-17
 

1. Viertel
Ohne Trainer mussten die Damen erstmal ins Spiel finden, die Magdeburgerinnen machten ordentlich Druck direkt am Anfang, trotzdem kämpften wir und das erste Tor fiel (nicht nur der Ball ging ins Netz, auch Frieda flog elegant hinterher), positiv gestimmt ging’s in die Viertelpause.

2. Viertel
Zwei Chancen, einmal durch Jette und Lilly, die gekonnt an den Pfosten gingen, dann folgten zwei Ecken, die erste leider versemmelt, die zweite haute Lilly über die Schulter der Torhüterin ins Netz (Steffen hätte gesagt: „die hätte sie rausköpfen müssen“). Kurz vor der Halbzeitpause dann leider das Gegentor durch einen Fehlpass und einen schnellen Konter.

3. Viertel
Wir starteten motiviert in das Viertel und es hagelte Tore. Das dritte Tor durch einen genialen Querpass von Jana auf Jette, das vierte Tor und das 5. Tor wieder eine Vorlage von Jana und ein perfekter Rückhandschlenzer jeweils von Nancy.

4. Viertel
Magdeburg konnte sich eine Ecke erkämpfen, die Lena aber sensationell abwehren konnte. Im Anschluss rundete Frieda das Spiel mit einem einwandfreien rausgedrehtem Tor ab. Die perfekte Vorlage kam von Anna aus der Abwehr direkt vors Tor, wo Frieda schon wartete.

Der HC Niesky mit: Lena Neumann im Tor, Joline Stief, Anna Mitschke, Lilly Recknagel (1KE) in der Abwehr, Nancy Förster (2), Lisa Linger, Michelle Trasper, Frieda Mitschke (2), Tessa Trentsch, Henriette Krone (1)

15.01.2023

Auswärtssieg in Leipzig-Mockau

Leipziger SC II - HC Niesky 1920 1:2 (0:1)

18. Min.: 0 : 1 Frieda Mitschke (Lilly Recknagel)
42. Min.: 0 : 2 Marie Dreher (Lilly Recknagel)
52. Min.: 1 : 2 LSC II

  • 2023-Damen-2023-01-15-LSC-01
  • 2023-Damen-2023-01-15-LSC-02
  • 2023-Damen-2023-01-15-LSC-03
Das erste Spiel der Rückrunde bescherte uns den identischen Gegner aus dem letzten Spiel der Rückrunde. Mit einer gut gefüllten Bank und 11 Spielerinnen begannen wir echt stark und konnten gleich von Anfang an Akzente setzen. Schon in der 3. Minute tauchte Jette zweimal vor der Keeperin auf, konnte aber aus Nahdistanz nicht verwandeln. In der 5. Minute hatten die Leipzigerinnen die Möglichkeit per Strafecke, die aber von unseren Haurausläufern perfekt verteidigt wurde. Danach wogte das Spiel hin und her und unser Team konnte mehrere "Halbmöglichkeiten" verzeichnen, die aber im Endeffekt nicht konsequent genug abgeschlossen wurden. In der 14. Minute hätten wir in Führung gehen müssen, doch Michelles Schuss wurde mit einer starken Fußabwehr durch die gegnerische Keeperin abgewehrt.
 
Im zweiten Drittel begannen die Gastgeberinnen nach einer Umstellung sehr druckvoll und erkämpften sich zwei Strafecken, die wir aber erneut ohne Torschuss abwehren konnten. Danach hatten wir gute Kontersituationen, in der 18. Minute verzog Lisa knapp aus der Drehung und nur dreißig Sekunden später vollendeten wir einen Superkonter über Lilly aus der Abwehr heraus mit Querpass in den Kreis und Direktabnahme von Frieda zum auch verdienten 1:0. Danach hätten wir bis zur Halbzeit die Führung ausbauen müssen doch Annas Strafecke wurde sauber auf der Linie abgewehrt und eine weitere Möglichkeit von Frieda ging knapp vorbei.
 
In der Halbzeit gab es außer der Verwertung nicht viel zu korrigieren. Leider wurde das auch nicht besser, denn in der 31. Minute setzte Lilly einen Pass von der durchgebrochenen Lisa frei am Tor vorbei. In der 34. Minute hatten wir nach einem Konter drei Einschussmöglichkeiten nacheinander die lasch vergeben wurden. Auch die Leipzigerinnen blieben stets gefährlich und hatten zwei Strafecken, die wir aber wieder abwehren konnten. Von der 40. bis zur 44. Minute hatten wir eine ganz starke Phase, wir fuhren gute Angriffe und konnten in der 42. Minute durch Marie, die nach genialem Pass von Lilly mit dem Rücken zum Tor aus der Drehung vollendete.
 
Im letzten Viertel hätten wir durch Jette in der 48. Minute und durch zwei Ecken in der 49. Minute und 50. Minute den Sack zu machen müssen. Leider trafen wir trotz bester Möglichkeiten nicht, da die LSC-Hüterin an diesem Tage auch einen excellenten Job machte. So wurde es dann noch einmal echt spannend, als die Leipzigerinnen in der 52. Minute nach einem durchgerutschten Ball freistehend vor dem Tor auf 2:1 verkürzen konnten. Jetzt hatten beide Teams gute Möglichkeiten und die beiden WU18-Torfrauen alle Hände voll zu tun. In der 55. Minute wuchtete Lilly dann noch eine 100%-ige per Schlenzer an der freien Ecke des Leipziger Tores vorbei und auch eine super von Lisa geholte Ecke ging nicht ins Eckige. Statt dessen mussten wir nach einer grünen Karte gegen Lilly das Spiel in den letzten beiden Minuten zu viert abschliessen, was uns aber durch großen Einsatz gelang. So endete das Spiel mit einem knappen, aber verdienten Sieg und wir sind für eine Woche ganz oben dabei.
Das war eine sehr starke Mannschaftsleistung, angefangen von der Torfrau bis über alle Mannschaftsteile.
 
Der HC Niesky mit: Lena Neumann im Tor, Joline Stief, Anna Mitschke in der Abwehr, Jana Baum , Marie Dreher (1) und Lilly Recknagel in der Mitte, Frieda Mitschke (1), Tessa Trentsch, Lisa Neuwinger, Henriette Krone und Michelle Trasper im Angriff